LYSI®-HERP

€14,00

inkl. MwSt. zzgl. klimaneutralem Versand
🟢 Sofort versandbereit - Lieferzeit: 1-2 Werktage

Nahrungsergänzungsmittel mit der essentiellen Aminosäure L-Lysin, Vitaminen, Spurenelementen und Bioflavonoiden. Verbessert Wohlbefinden und Lebensqualität. Mit 2.000 mg L-Lysin pro Trinkfläschchen.

Verzehrsempfehlung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 1- bis 2-mal täglich den Inhalt eines Trinkfläschchens zu sich. Vor dem Verzehr gut schütteln.

Hinweise:

Das Produkt kühl, trocken und außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Kinder unter 12 Jahren und Schwangere oder stillende Mütter sollten dieses Produkt nicht nehmen, außer nach Rücksprache mit dem Arzt. Nahrungsergänzungsmittel mit Süßungsmitteln.

LYSI®-HERP sollte nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr verwendet werden. Vor Sonneneinstrahlung schützen.

Inhalt: 10 Trinkfläschchen (1,40 €* / 1 Trinkfläschchen) - UVP €19,40

Zutaten

Wasser; Orangensaft (aus Orangensaftkonzentrat); L-Lysinhydrochlorid; Säuerungsmittel: Zitronensäure; Zinkgluconat; L-Ascorbinsäure (Vitamin C); Aroma; Verdickungsmittel: Guarkernmehl; Konservierungsmittel: (Kaliumsorbat, Natriumbenzoat); DL-alpha-Tocopherylacetat (Vitamin E), (Trägerstoffe: modifizierte Stärke, Gummi arabicum, Trennmittel: Siliciumdioxid); Emulgator: Polysorbat; Süßungsmittel: (Acesulfam K, Sucralose, Saccharin); Citrus-Bioflavonoid-Komplex (Trägerstoff: Maltodextrin); Riboflavin 5'-phosphate, Natrium (Vitamin B2); Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6); Natriumselenit (Trägerstoff: Maltodextrin); Cholecalciferol (Vitamin D3); (Trägerstoffe: Gummi arabicum, Saccharose); Cyanocobalamin (Vitamin B12) (Trägerstoff: Mannit) 

LYSI®-HERP ist lactose- und glutenfrei.

Haben Sie Fragen zu LYSI®-HERP? Rufen Sie uns doch einfach an: 05245 - 92 010 0

Gratis Versand für Bestellungen über €19 Wir liefern innerhalb von 1-3 Werktagen.

Einfach und sicher bezahlen mit den vertrauten Zahlmethoden von PayPal oder Klarna.

DIE INHALTSSTOFFE VON LYSI®-HERP

L-Lysin Zink Selen Vitamin B2 Vitamin B6 Vitamin B12 Vitamin D3 Vitamin E

L-Lysin ist eine wichtige Aminosäure, die unter anderem für den Muskelaufbau zuständig ist. Außerdem unterstützt sie das Knochenwachstum, die Zellteilung und die Wundheilung.

WAS IST L-LYSIN?

Bei L-Lysin handelt es sich um eine essenzielle Aminosäure in einer L-Form. Sie ist dafür zuständig, die Muskeln und die Knochen aufzubauen, Zellen zu teilen, Wunden zu heilen und Enzyme, Hormone und Antikörper zu bilden. Im Alltag wird der Stoff als Lysin bezeichnet. Da diese Aminosäure vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden kann, ist eine Zufuhr über die Nahrung oder über Nahrungsergänzungsmittel empfehlenswert.

WAS BEWIRKT L-LYSIN?

L-Lysin ist neben den wichtigen Körperfunktionen wie der Zellteilung auch dafür zuständig, Prozesse der Verdauung zu beschleunigen, weshalb Lysin unter anderem in schnell wirkenden Schmerztabletten enthalten ist. Auch bei Lippenherpes soll Lysin helfen. 

Besonders wichtig ist die vermehrte Aufnahme von L-Lysin in der Schwangerschaft und in der Stillzeit, da der Stoff das Wachstum des Kindes unterstützt. Auch bei Sportlern ist Lysin beliebt, um die Muskulatur nach Anstrengungen zu versorgen und schneller heilen zu lassen.

IN WELCHER FORM KOMMT L-LYSIN VOR?

Menschen sollten pro Tag etwa 38 Milligramm L-Lysin pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Die beste natürliche Quelle für die Aminosäure sind tierische Eiweiße aus Fisch, Fleisch und Milchprodukten. Vor allem für Veganer ist eine zusätzliche Aufnahme in Form von Nahrungsergänzungsmitteln wichtig.

Zink ist ein wichtiges Spurenelement, das an vielen biologischen Prozessen beteiligt ist. Da nur geringe Mengen an Zink im Körper gespeichert werden, ist eine regelmäßige Zufuhr über die Nahrung essentiell.

WAS IST ZINK?

Zink gehört zu den lebensnotwendigen Spurenelementen. Es kommt unter anderem in der Haut, den Haaren, den Knochen, den Augen, der Leben und den männlichen Fortpflanzungsorganen vor. Da der Körper Zink nur für kurze Zeit und in geringen Mengen speichern kann, ist eine stetige Aufnahme über die Nahrung sehr wichtig.

WAS BEWIRKT ZINK?

Das Spurenelement Zink stellt einen wichtigen Baustein vieler Enzyme dar. Es steuert und unterstützt so biologische Prozesse wie etwa das Zellwachstum, die Immunabwehr, antioxidative Prozesse, die Blutzucker-Regulation, die Hämoglobin-Bildung, die Spermienbildung sowie die Wundheilung. Auch an der Bildung und am Transport von Sauerstoff im Blut ist Zink beteiligt, ebenso an der Hormonbildung.

IN WELCHER FORM KOMMT ZINK VOR?

In Deutschland ist die Bevölkerung insgesamt sehr gut mit Zink versorgt, da die Böden hier zinkreich sind, sodass sich das Spurenelement im angebauten Getreide, in Hülsenfrüchten und in vielen Gemüsesorten findet. Ein besonders wichtiger Zinklieferant ist Fleisch, aber durch eine ausgewogene Ernährung mit einem Schwerpunkt auf Vollkornprodukten können auch Vegetarier und Veganer ohne große Probleme ausreichend Zink zu sich nehmen. Darüber hinaus gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die unter anderem zur Stärkung des Immunsystems in der Erkältungssaison beliebt sind.

Selen ist ein wichtiges Spurenelement und Bestandteil von Enzymen, die zentrale Prozesse im Körper steuern.

WAS IST SELEN?

Bei Selen handelt es sich um ein lebensnotwendiges Spurenelement. Dieses kann der menschliche Körper nicht selbst herstellen, weshalb eine Aufnahme über die Nahrung nötig ist. Über den Dünndarm wird Selen in das Blut aufgenommen und in der Skelettmuskulatur gespeichert. Auch in einigen Organen ist Selen vorhanden, um etwa Schilddrüsenhormone und Spermien zu produzieren. Zudem hilft das Element bei der Immunabwehr. Es wird über den Urin wieder ausgeschieden.

WAS BEWIRKT SELEN?

Selen ist im menschlichen Körper in Form der Aminosäure Seleocystein unterwegs und stellt einen wichtigen Baustein vieler Enzyme dar. Aus diesem Grund ist der Wirkstoff an vielen wichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt. Dazu gehören das Immunsystem, antioxidative Prozesse wie die Bindung gefährlicher Freier Radikale und Schwermetalle wie Quecksilber, die Spermienproduktion sowie die Bildung von Schilddrüsenhormonen.

Außerdem gibt es Vermutungen darüber, dass Selen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vor Krebs schützen könnte. Jedoch wurde diese Hypothese bisher noch nicht wissenschaftlich bestätigt.

IN WELCHER FORM KOMMT SELEN VOR?

Selen kommt im Boden vor und befindet sich entsprechend in pflanzlichen Nahrungsmitteln. Da europäische Böden insgesamt gut mit Selen versorgt sind, ist eine Unterversorgung hierzulande eher selten. Dennoch ist es empfehlenswert, bewusst Selen-haltige Lebensmittel wie Paranüsse, Brokkoli, Weißkohl und Hülsenfrüchte zu sich zu nehmen. Außerdem gibt es Nahrungsergänzungsmittel mit Selen, die für Menschen mit einseitiger Ernährung zu empfehlen sind.

Riboflavin oder Vitamin B2 ist ein wasserlösliches Vitamin, das für zahlreiche Stoffwechselvorgänge essenziell ist, etwa für die Eiweiße in der Augenlinse.

WAS IST RIBOFLAVIN?

Riboflavin ist auch als Vitamin B2 oder als Lactoflavin bekannt. Es handelt sich um ein wasserlösliches Vitamin, das unter anderem Vitamin B6 und Niacin bei Stoffwechselprozessen unterstützt. Es handelt sich um eines der wichtigsten Vitamine, das in der Natur als gelblicher Pflanzenfarbstoff vorkommt. Da Tiere das Vitamin aufnehmen können, ist es auch in tierischen Lebensmitteln zu finden.

WAS BEWIRKT RIBOFLAVIN?

Riboflavin ist unter anderem dafür zuständig, Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate zur Energiegewinnung zu nutzen. Außerdem reguliert es spezielle Eiweiße in der Augenlinse und hilft somit beim Sehen. Laut wissenschaftlicher Studien kann die vermehrte Aufnahme von Vitamin B2 das Risiko für Linsentrübungen verringern.

Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass Riboflavin Migräne lindern oder vielleicht sogar verhindern können. Auch bei klassischen Kopfschmerzen soll das Vitamin unterstützend wirken, aber hier fehlen noch ausführliche Studien.

IN WELCHER FORM KOMMT VITAMIN B2 VOR?

Vitamin B2 kann vom menschlichen Körper nur für maximal sechs Wochen gespeichert werden. Umso wichtiger ist eine regelmäßige Zufuhr von Riboflavin, das in höchster Konzentration in Hefe zu finden ist. Relevanter für die Aufnahme des Wirkstoffes wind jedoch Innereien, Seelachs, Makrele, Getreidekeimflocken und Käsesorten wie Emmentaler, Bergkäse und Camembert. Auch in Gemüse, Nüssen und Saaten ist Riboflavin vorhanden, weshalb eine ausgewogene Ernährung wichtig ist.

Pyridoxin ist auch als Vitamin B6 bekannt. Es handelt sich hier um einen wichtigen Stoff für den menschlichen Körper, der unter anderem bei Schwangerschaftsübelkeit zusätzlich zugeführt werden kann.

WAS IST PYRIDOXIN?

Gemeinsam mit den Wirkstoffen Pyridoxamin und Pyridoxal gehört Pyridoxin zu einer Gruppe, die als Vitamin B6 bekannt ist. Dieses wasserlösliche Vitamin hat wichtige Funktionen im Körper, da es unter anderem für den Eiweißstoffwechsel und das Immunsystem zuständig ist.

WAS BEWIRKT PYRIDOXIN?

Vitamin B6 unterstützt das Immunsystem, hat Einfluss auf die Blutgerinnung und ist für wichtige Funktionen im Nervensystem zuständig. Es kommt auf natürliche Weise im Körper vor, kann aber auch bei bestimmten Beschwerden zusätzlich verabreicht werden. Besonders häufig ist die Verabreichung einer Kombination aus Pyridoxin und Doxylamin, die gegen Schwangerschaftsübelkeit hilft. 

IN WELCHER FORM KOMMT VITAMIN B6 VOR?

Bei einem Mangel an Pyridoxin sowie in der Schwangerschaft ist eine zusätzliche Verabreichung des Vitamins nötig. Dieses ist in verschiedenen Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich. Es wird chemisch hergestellt und dann Produkten wie Tabletten oder Saft beigesetzt, wenn es sich um Kombinationspräparate mit anderen Vitaminen und Mineralstoffen handelt.

Vitamin B12 oder Cobalamin ist ein wasserlösliches Vitamin, das vom Körper über mehrere Jahre hinweg gespeichert werden kann. Es ist unter anderem für die Bildung roter Blutkörperchen zuständig.

WAS IST VITAMIN B12?

Vitamin B12 ist als Cobalamin bekannt und gehört zur Gruppe der B-Vitamine. Da der Körper Vitamin B12 nicht selbst herstellen kann, ist eine aktive Aufnahme über die Schleimhautzellen im Darm nötig. Dafür braucht der Körper das Intrinsic-Eiweiß, das in der Magenschleimhaut produziert wird. In der Leber wird Vitamin B12 dann mehrere Jahre gespeichert und kümmert sich um viele wichtige Prozesse.

WAS BEWIRKT VITAMIN B12?

Die wohl wichtigste Aufgabe von Vitamin B12 ist die Zellteilung und Zelldifferenzierung der roten Blutkörperchen. Außerdem baut das Vitamin die Nervenzellen im Rückenmark auf und trägt wesentlich zu vielen Reaktionen im Eiweiß- und Nukleinsäurestoffwechsel bei. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass das Vitamin in hoher Konzentration beim Abnehmen helfen kann. Dies ist jedoch nicht wissenschaftlich belegt.

IN WELCHER FORM KOMMT VITAMIN B12 VOR?

Die ausreichende Zufuhr von Vitamin B12 ist vor allem für Vegetarier und Veganer eine Herausforderung, denn das Produkt befindet sich vor allem in Fleisch und Fisch. Bei Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs ist es möglich, dass diese nach der bakteriellen Gärung Spuren von Vitamin B12 enthalten. Sauerkraut, Bier und Meeresalgen sind gute Beispiele für Lieferanten. Darüber hinaus gibt es Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B12.

Vitamin D3, eigentlich Cholecalciferol, manchmal auch nur Vitamin D genannt, ist ein Vitamin, das der menschliche Körper zur täglichen Funktion braucht. Es kann es durch Sonneneinstrahlung selbst bilden oder über die Nahrung aufnehmen.

 WAS IST VITAMIN D3?

Vitamine sind Stoffe, die überlebenswichtig für den Körper sind, die dieser aber nicht selbst durch Synthese herstellen kann. Vitamin D3 hingegen kann in Vorstufen vom Körper produziert werden, weshalb die Bezeichnung als Vitamin eigentlich irreführend ist.

WOFÜR BRAUCHT MAN VITAMIN D3?

Vitamin D3 oder Cholecalciferol regelt den Calcium-Spiegel im Blut und trägt zur Knochenstabilität und zum Zahnerhalt bei. Zudem spielt es eine bedeutende Rolle für das Immunsystem. Wissenschaftlich wurde noch nicht eindeutig belegt, ob Vitamin D vor Atemwegserkrankungen schützt; bei akuter Lungenerkrankung wirkt sich jedoch ein Vitamin D3-Mangel eindeutig schlecht aus. In Europa haben im Winter fast 20 Prozent, im Sommer knapp acht Prozent aller Menschen einen Vitamin D-Mangel. Wer bei sich einen Mangel vermutet, kann dies beim Hausarzt testen lassen.

WIE NIMMT MAN VITAMIN D3 ZU SICH?

Am einfachsten ist es, täglich einige Minuten Sonnenlicht auf unbekleidete Haut – Gesicht, Unterarme – scheinen zu lassen, damit der Körper das benötigte Vitamin D3 selbst produzieren kann. Vitamin D3 ist in ölhaltigen Fischen, Hühnereiern, Pilzen und Avocado zu finden. Spitzenreiter ist der Lebertran mit 300 Mikrogramm auf 100 Gramm. Zudem können Nahrungsergänzungsmittel, häufig als Kombipräparat mit B-Vitaminen oder Vitamin K, genutzt werden. Erwachsene sollten täglich nicht mehr als 50, kurzzeitig 100 Mikrogramm zu sich nehmen. Eine Überdosierung führt zu Calciumausscheidungen, wodurch die Knochen angegriffen werden. Eine Folge können Stürze, Knochenbrüche und Osteoporose sein.

Tocopherol stellt gemeinsam mit Tocotrienol den wichtigsten Bestandteil der Vitamin-E-Gruppe dar. Dieses Vitamin ist wichtig als Oxidans, zum Schutz vor Tumorzellen sowie zum Schutz der roten Blutkörperchen.

WAS IST TOCOPHEROL?

Tocopherol oder Vitamin E ist ein wichtiges fettlösendes Vitamin. Da es vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden kann, muss es regelmäßig über die Nahrung aufgenommen werden. Besonders häufig kommt Alpha-Tocopherol vor. Dank seiner antioxidativen Wirkung schützt das Vitamin die Strukturen und Stoffe im Körper vor Schäden durch freie Radikale.

WAS BEWIRKT TOCOPHEROL?

Neben seiner antioxidativen Wirkung kann Vitamin E laut mehrerer Studien auch der Entstehung von Tumorzellen entgegenwirken, die roten Blutkörperchen schützen und die Zellen des Nervensystems und der Skelettmuskulatur schützen. Darüber hinaus ist Tocopherol ein natürlicher Blutverdünner und senkt daher das Thrombose-Risiko.

Weitere wichtige Prozesse, an denen der Stoff beteiligt ist, sind die Entzündungshemmung, die Unterstützung des Immunsystems bei der zellvermittelten Immunantwort, neuroprotektive Effekte sowie die Vorbeugung von Krankheiten wie Diabetes, Thrombose und neurogenerativen Erkrankungen.

IN WELCHER FORM KOMMT VITAMIN E VOR?

Tocopherol ist sowohl in tierischen als auch in pflanzlichen Nahrungsmitteln vorhanden. Insbesondere Keime und Samen enthalten viel Vitamin E, weshalb Samen- und Keimöle, Erdnüsse und Mandeln zu den besten Lieferanten gehören. Auch Gemüse und Getreide enthalten Vitamin E. Zudem gibt es Nahrungsergänzungsmittel mit Tocopherol.

Was ist LYSI®-HERP und wofür wird es eingesetzt?

Manche Situationen erfordern eine eng verbundene Abstimmung von Haut-, Schleimhaut und Immunsystem.

Dafür haben unsere Spezialisten die Inhaltsstoffkombination von LYSI®-HERP entwickelt. Meist arbeiten über eine Billion Immunzellen unbemerkt aber hochaktiv im ausgeklügelten Zusammenspiel an einer Art Absicherung des Organismus, damit uns Mikroorganismen wie Viren und Bakterien nicht schädigen. Bei außergewöhnlichen Belastungen schalten die immunkompetenten Zellen auf Hochbetrieb und sind auf umfangreiche Versorgung mit Mikronährstoffen angewiesen.

Die Hautzellen erneuern sich durch die lebenslange Fähigkeit zur Teilung und Regeneration im Vergleich zu anderen Geweben und Organen unseres Körpers.

Damit dieser ständige Prozess des Abbaus und der Erneuerung uneingeschränkt gelingt, bedarf es einer kontinuierlichen Zufuhr von Nährstoffen. Vitamin B2 und Zink tragen zur Erhaltung normaler Haut bei, Vitamin B12, Vitamin D3 und Zink haben eine Funktion bei der Zellteilung.

Lysi-Herp Verpackung miti 2 Trinkfläschchen

GESUNDHEITLICHE ASPEKTE AUF EINEN BLICK:

Haut & Schleimhäute

- Zink trägt zur Erhaltung normaler Haut bei

- Riboflavin trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei

- Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Haut bei

Zellschutz & Zellteilung

- Zink hat eine Funktion bei der Zellteilung

- Zink trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

- Vitamin B12 hat eine Funktion bei der Zellteilung

- Vitamin D hat eine Funktion bei der Zellteilung

- Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

- Selen trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

Immunsystem

- Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei

- Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei

- Vitamin B6 trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei

Häufig gestellte Fragen

Wann nehme ich LYSI®-HERP am besten ein?

LYSI®-HERP unterstützt den Körper bereits bei den ersten Anzeichen wie Kribbeln, Jucken oder Ziehen - aber auch während der akuten Phase leisten die Inhaltsstoffe hilfreiche Dienste, um die Schleimhaut schnell wieder zu beruhigen und den Heilungsprozess anzuschieben.

Wie schmeckt LYSI®-HERP?

Die Aminosäure L-Lysin hat in der isolierten Form einen salzigen Eigengeschmack. Manche bezeichnen den Geschmack als "gewöhnungsbedürftig", wobei die meisten dies nicht stört.

LYSI-HERP enthält Orangensaftkonzentrat, das den Eigengeschmack des Lysins "neutralisiert".

Kann ich LYSI®-HERP mit anderen Präparaten kombinieren?

LYSI®-HERP ist sehr gut verträglich und kann deshalb mit anderen Präparaten kombiniert werden.

Nährwertangaben

pro 100 ml pro 25 ml
Energie 231 kJ/54 kcal  58 kJ/14 kcal
Fett < 0,05 g < 0,05 g
- davon gesättigte Fettsäuren < 0,05 g < 0,05 g
Kohlenhydrate 3 g 0,8 g
- davon Zucker 2 g 0,5 g
Eiweiß 8 g 2 g
Salz 0 g 0 g
Aminosäure
L-Lysin 8.000 mg 2.000 mg
Vitamine
Vitamin B2 16,8 mg 4,2 mg
Vitamin B6 16,8 mg 4,2 mg
Vitamin B12 10 µg 2,5 µg
Vitamin C 320 mg 80 mg
Vitamin D3 60 µg 15 µg
Vitamin E 96 mg 24 mg
Spurenelemente
Selen 400 µg 100 µg
Zink 80 mg 20 mg
Sekundäre Pflanzenstoffe
Bioflavonoide 20 mg 5 mg

Informationen zum Thema Herpes

Herpes im Mund

Herpes im Mund

Bei einem Herpesausbruch im Mund, spricht man umgangssprachlich auch von einer Mundfäule. Die Mundfäule entsteht meist aufgrund einer Infektion der...

Mehr lesen
Genitalherpes

Genitalherpes

Genitalherpes ist eine der häufigsten viralen sexuell übertragbaren Infektionen. Auslöser für die Erkrankung ist das Herpes-Simplex-Virus vom Typ 2...

Mehr lesen
Gürtelrose

Gürtelrose

Rötungen und Bläschen, die häufig streifenförmig entlang des Rückens verlaufen, sind typischen Anzeichen für eine Gürtelrose. Die Viruserkrankung ...

Mehr lesen