Zum Inhalt springen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Unser Newsletter

Alles rund um das Thema Gesundheit + Aktionen und Rabatte - melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Artikel: Ingwer

Ingwer

Ingwer

Ingwer ist eine Pflanze mit vielen gesunden Eigenschaften. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Ingwer, seine Verwendung in der Medizin und Naturheilkunde sowie wichtige Details zur Dosierung und Anwendung.

Was ist Ingwer?

Ingwer ist eine Pflanze, die zur Familie der Ingwergewächse gehört. Die Knolle der Pflanze ist oft in der Küche zu finden und hat einen charakteristischen scharfen, würzigen Geschmack. Es gibt viele verschiedene Sorten von Ingwer, von denen einige speziell für den medizinischen Gebrauch angebaut werden.

Ingwer wird seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, um verschiedene Beschwerden zu behandeln, wie zum Beispiel Übelkeit, Erbrechen und Schmerzen. Es wird angenommen, dass Ingwer entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften hat.

Herkunft und Vorkommen von Ingwer

Ingwer wird in vielen Teilen der Welt angebaut, aber er ist vor allem in Asien und Afrika zu finden. Ingwer ist eine Pflanze, die viel Sonne und Feuchtigkeit benötigt, um gut zu wachsen. In tropischen Gebieten wird Ingwer am häufigsten angebaut.

In Deutschland wird Ingwer immer beliebter und ist mittlerweile in vielen Supermärkten und Bioläden erhältlich. Er wird oft als Gewürz in der asiatischen Küche verwendet, aber auch als Tee oder in Smoothies genossen. Zudem wird Ingwer aufgrund seiner gesundheitlichen Vorteile häufig als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt. Ingwer-Extrakte werden in der Regel aus der Wurzel der Ingwerpflanze gewonnen und können in Form von Kapseln, Tabletten oder Pulver eingenommen werden.

Warum ist Ingwer gesund und wofür ist es gut?

Ingwer enthält viele wichtige Nährstoffe. Einer seiner bekanntesten Vorteile ist die Fähigkeit, Übelkeit und Erbrechen zu lindern. Ingwer kann auch bei der Behandlung von Entzündungen, Erkältungen und Grippe sowie bei der Senkung des Cholesterinspiegels und der Blutzuckerwerte helfen.

Zusätzlich zu den bereits genannten Vorteilen kann Ingwer auch bei der Linderung von Menstruationsbeschwerden helfen. Studien haben gezeigt, dass Ingwer Schmerzen und Krämpfe während der Menstruation reduzieren kann. Darüber hinaus kann Ingwer auch bei der Verbesserung der Verdauung und der Vorbeugung von Herzkrankheiten helfen.

Welche Makronährstoffe hat Ingwer?

Ingwer enthält viele wichtige Makronährstoffe, darunter Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Proteine. Er hat jedoch keinen Fettgehalt. Eine 100-Gramm-Portion Ingwer liefert in etwa 80 Kalorien.

Welche Vitamine und Mineralien enthält Ingwer?

Ingwer enthält viele wichtige Vitamine und Mineralien, darunter Vitamin C, das eine wichtige Rolle im Immunsystem spielt, sowie andere wichtige Mineralien wie Kalium, Eisen und Kalzium.

Zusätzlich zu den bereits genannten Vitaminen und Mineralien enthält Ingwer auch Vitamin B6, das wichtig für die Funktion des Nervensystems und des Stoffwechsels ist, sowie Magnesium, das für die Muskel- und Nervenfunktion sowie für den Energiestoffwechsel benötigt wird.

Gemäß dem Bundeslebensmittelschlüssel (BLS), Version 3.11 enthält eine 100-g-Portion Ingwer (Wurzel) die folgenden Makronährstoffe, Vitamine und Mineralien:

Makronährstoffe

  • Kalorien: 80 kcal
  • Kohlenhydrate: 18,0 g
  • Protein: 1,8 g
  • Fett: 0,8 g
  • Ballaststoffe: 2,0 g

Vitamine

  • Vitamin C: 5,0 mg
  • Vitamin B6: 0,16 mg
  • Folsäure: 11 µg

Mineralien

  • Kalzium: 16 mg
  • Eisen: 0,6 mg
  • Magnesium: 43 mg
  • Phosphor: 34 mg
  • Kalium: 415 mg
  • Natrium: 13 mg
  • Zink: 0,3 mg

Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

5-10%DIA-ORTHIM®
DIA-ORTHIM® Angebotab $20.91
5-10%DIA-ORTHIM®
DIA-ORTHIM® Angebotab $20.91
Produkt anzeigen

Verwendung von Ingwer in der Medizin und Naturheilkunde

Ingwer hat in der Medizin und Naturheilkunde eine lange Tradition und wird seit Jahrhunderten für seine entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften geschätzt. In der chinesischen und indischen Medizin wird Ingwer zur Behandlung von Verdauungsproblemen, Übelkeit, Erbrechen und Entzündungen eingesetzt. Auch in der westlichen Medizin wird Ingwer bei Übelkeit und Erbrechen eingesetzt, insbesondere bei Reisekrankheit und Übelkeit durch Chemotherapie.

In der Naturheilkunde wird Ingwer oft als Tee, Tinktur oder in Kapselform verwendet. Ingwer-Tee kann bei Erkältungen, Halsschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden und Stress helfen. Ingwer-Tinktur wird häufig bei rheumatischen Erkrankungen, Gelenkschmerzen und Muskelverspannungen eingesetzt. Ingwer-Kapseln werden als Nahrungsergänzungsmittel verwendet, um Entzündungen zu reduzieren und das Immunsystem zu stärken.

Wirkung von Ingwer

Ingwer enthält eine Vielzahl von bioaktiven Verbindungen, insbesondere Gingerole und Shogaole, die für seine pharmakologischen Eigenschaften verantwortlich sind. Diese Verbindungen haben entzündungshemmende, antioxidative, antimikrobielle und antitumorale Eigenschaften. Ingwer kann auch dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu senken und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren.

Zusätzlich kann Ingwer auch bei der Verdauung helfen, indem er die Produktion von Magensäure und Enzymen anregt. Dies kann dazu beitragen, dass Nahrung schneller und effizienter verdaut wird. Darüber hinaus kann Ingwer auch bei Übelkeit und Erbrechen helfen, insbesondere bei Reisekrankheit und morgendlicher Übelkeit während der Schwangerschaft.

Was ist bei der Einnahme oder Anwendung und der Dosierung von Ingwer zu beachten?

Wie bei jeder Anwendung ist es wichtig, die Dosierung genau einzuhalten. Üblicherweise wird Ingwer in der Dosierung von 1 bis 4 Gramm pro Tag empfohlen. Bei der Einnahme von Ingwer in größeren Mengen können Nebenwirkungen wie Magenreizungen auftreten.

Es gibt auch einige Wechselwirkungen von Ingwer mit anderen Medikamenten zu beachten. Ingwer kann beispielsweise die Wirkung von blutverdünnenden Medikamenten verstärken und somit das Blutungsrisiko erhöhen. Auch bei der Einnahme von Diabetes-Medikamenten sollte Vorsicht geboten sein, da Ingwer den Blutzuckerspiegel senken kann. Wenn Sie andere Medikamente einnehmen, sollten Sie vor der Einnahme von Ingwer immer Ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Kann Ingwer auch während der Schwangerschaft eingenommen werden?

Während der Schwangerschaft sollte Ingwer nach Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker eingenommen werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ingwer für Sie während der Schwangerschaft sicher ist, sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren.

10 Tipps zur Einnahme und Anwendung von Ingwer

  1. Beachten Sie die empfohlene Dosierung: Die empfohlene Dosierung von Ingwer hängt von der Art des Präparats ab. Lesen Sie daher immer die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach der empfohlenen Dosierung.
  2. Nehmen Sie die Tabletten mit ausreichend Wasser ein: Trinken Sie genug Wasser, um sicherzustellen, dass sich die Tabletten im Magen auflösen und ihre Wirkung entfalten können.
  3. Vermeiden Sie die Einnahme auf leeren Magen: Ingwer kann bei manchen Menschen Magenbeschwerden verursachen. Nehmen Sie die Tabletten daher am besten zu einer Mahlzeit ein.
  4. Achten Sie auf die Qualität des Produkts: Kaufen Sie nur hochwertige Nahrungsergänzungsmittel von vertrauenswürdigen Herstellern.
  5. Kombinieren Sie die Einnahme mit einer gesunden Ernährung: Ingwer-Tabletten sollten als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung und einem gesunden Lebensstil eingenommen werden.
  6. Verwenden Sie Ingwer-Tabletten nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung: Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen.
  7. Nehmen Sie Ihr Ingwer-Produkt regelmäßig ein: Die Wirkung von Ingwer-Tabletten entfaltet sich langsam, daher ist es wichtig, sie über einen längeren Zeitraum einzunehmen, um von ihrer Wirkung zu profitieren.
  8. Bewahren Sie das Ingwer-Produkt richtig auf: Lagern Sie es trocken, kühl und dunkel, um die Haltbarkeit und Wirksamkeit zu gewährleisten.
  9. Beachten Sie mögliche Wechselwirkungen: Wenn Sie andere Medikamente einnehmen oder gesundheitliche Probleme haben, sollten Sie vor der Einnahme eines Ingwer-Produkts immer einen Arzt konsultieren.
  10. Gehen Sie auf Nummer sicher während der Schwangerschaft: Fragen Sie Ihren behandelnden Arzt, ob die Einnahme eines Ingwer-Präparates für Sie infrage kommt.