Zum Inhalt springen

11% Rabatt mit Code: EM24

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Unser Newsletter

Alles rund um das Thema Gesundheit + Aktionen und Rabatte - melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Monatsthema

Wie gut geht es meiner Leber wirklich? – Leberwerte im Fokus

Ein jährlicher „Check-up“ beim Hausarzt bringt Klarheit über die Gesundheit, einschließlich der Leberwerte. Doch was bedeuten Leberwerte eigentlich und was passiert, wenn sie erhöht sind?

Was sind Leberwerte?

Leberwerte sind Laborwerte aus einer Blutuntersuchung, die auf Lebererkrankungen hinweisen können. Es gibt mehrere Ursachen für erhöhte Leberwerte:

  1. Leberfunktionsstörung: Die Synthese der Leberenzyme ist gestört.
  2. Zerstörung von Leberzellen: Beispielsweise bei Leberzirrhose.
  3. Gallenstau: Das Leber-Galle-System arbeitet nicht richtig, was zu einem Gallenstau führt.

Welche Leberenzyme sind wichtig?

Bei der Zerstörung von Leberzellen werden folgende Enzyme im Blut erhöht nachgewiesen:

  • AST (Aspartat-Aminotransferase): Normwert: Frauen 35 U/l; Männer 50 U/l
  • ALT (Alanin-Aminotransferase): Normwert: Frauen 35 U/l; Männer 50 U/l
  • GLDH (Glutamatdehydrogenase): Normwert: Frauen bis 5 U/l; Männer bis 7 U/l
  • Gamma-GT (Gamma-Glutamyltransferase): Normwert: Frauen 39 U/l; Männer 66 U/l
  • AP (Alkalische Phosphatase): Normwert: Frauen 35-104 U/l; Männer 40-129 U/l

Ursachen für erhöhte Leberwerte

Massive Erhöhungen dieser Enzyme können auf eine akute Hepatitis, leberschädigende Medikamente, Pilzvergiftungen oder Alkoholmissbrauch hinweisen.

Was passiert bei einem Gallenstau?

Ein Gallenstau (Cholestase) führt zu Symptomen wie Juckreiz und Gelbsucht. Ursachen können entzündlich verengte Gallenwege oder Gallensteine sein. Der Gallenfarbstoff Bilirubin kann nicht richtig ausgeschieden werden und führt zu einer Gelbfärbung der Haut und Augen. Die Blutwerte des Bilirubins steigen stark an:

  • Bilirubin gesamt: Normbereich für Erwachsene: 1,1 mg/dl
  • Direktes Bilirubin: bis 0,25 mg/dl
  • Indirektes Bilirubin: bis 0,8 mg/dl

Schlussbemerkung

Nicht jede Erhöhung der Leberwerte ist ein Grund zur Sorge. Oft gibt es keine eindeutige Ursache. Wichtig ist, ernsthafte Erkrankungen durch einen Arzt ausschließen zu lassen. Anschließend kann man die Leber durch eine gesunde Lebensweise unterstützen.

UNSERE EMPFEHLUNG

SIMONS EMPFEHLUNG

HEPABOLAN® A&THEPABOLAN® A&T
HEPABOLAN® A&T Angebot€41,90(€55,87/l)
(10)
HEPABOLAN® A&THEPABOLAN® A&T
HEPABOLAN® A&T Angebot€41,90(€55,87/l)
(10)
Produkt anzeigen

Weitere Informationen zur Lebergesundheit

Fettleber

Fettleber

Durch eine übermäßige Einlagerung von Fett in der Leber kann eine Fettleber entstehen. Dafür gibt es beispielsweise Ursachen wie Übergewicht, den häufigen Alkoholkonsum oder auch bestimmte Grunder...

Weiterlesen
Leberschaden

Leberschaden

Finden Sie für Ihre Leber die Behandlung, die Sie von Anfang an gegen Leberbeschwerden schützt! Unser Ratgeber soll Ihnen dabei helfen, bei einer Leberfunktionsstörung eine Therapie zu finden, die...

Weiterlesen
Leberentzündung

Leberentzündung

Die Leberentzündung ist eine Erkrankung, die durch unterschiedliche Ursachen wie Viren oder Medikamente ausgelöst werden kann. Wenn Sie Anzeichen einer Leberentzündung bemerken, sollten Sie Ihren ...

Weiterlesen
Leberfunktionsstörung

Leberfunktionsstörung

Haben Sie ein Druckgefühl im rechten Oberbauch oder leiden an ständiger Müdigkeit? Die Leber könnte die Ursache sein. Eine Funktionsstörung des wichtigen Organs macht sich leider, wenn überhaupt, ...

Weiterlesen